Treffen der InGenius Projektgruppe

Am 23.11.2016 traf sich die Projektgruppe InGenius zum zweiten Mal in den Räumen des Softwareentwicklers Compelec in Wadgassen. Hier ein paar Stimmungen:

Es konnte festgestellt werden, dass die Resonanz der Nutzerinnen und Nutzer überwiegend positiv ist. Waren beim letzten Treffen noch negative Stimmen zu vernehmen, hat sich nun gezeigt, dass mit dem „Wagnis“ der Nutzung und intensiver Einarbeitung das Programm in den Büros immer beliebter wird.

Laut der Firma Compelec spaltet sich die Gruppe der Nutzer jedoch ganz klar in „Fans“ und „Gegner“ der bunten, bildlich sehr anschaulichen Symbole des Programmes. Dieser Diskussion wird jedoch mit der neuen Version von InGenius ein jähes Ende gesetzt, da die Firma Compelec sich für die Einführung von üblichen Standartsymbolen entschieden hat. Diese sind, wie allgemein bekannt, farblich sehr eingeschränkt. Wir müssen nun zukünftig auf grüne Kreuze und urlaubsverheißende Bäume verzichten. Den Fans der bunten Symbole sei gesagt, dass der Urlaub auch ohne bunten Urlaubsbaum schön und erholsam werden kann.

Viele positive Rückmeldungen gibt es für unseren Softwareentwickler. Mit der Firma Compelec wurde ein Partner gefunden der auf Probleme eingeht, Lösungen vorschlägt und immer helfend zur Seite steht. Hier sei aber auch angemerkt, dass bei der inzwischen erreichten Komplexität des Programmes nicht jede individuelle Anfrage von einzelnen Nutzern umsetzbar ist.

Problemlösungen finden inzwischen auch immer mehr auf dem kleinen Dienstweg zwischen den einzelnen Büros statt. Also „Mut zur Lücke“ – nutzt die Möglichkeiten des Programmes. Versucht nicht alle Module auf einmal umzusetzen, sondern Schritt für Schritt – es lohnt sich.

Sabine Hölle für den bvps

 

(PS: Zu inhaltlichen Vereinbarungen des Treffens werden an dieser Stelle keine Angaben gemacht.)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.